0

Die Zufahrtsregelungen zum beliebten Ausflugsziel der Halbinsel Formentor im Norden von Mallorca sorgen für immer mehr Chaos und Unmut bei den Anwohnern. So kommt es vor allem nach 19 Uhr zu massiven Verkehrsstaus auf der gesamten Formentor-Straße.

„Es gibt den ganzen Tag über Probleme, aber ab 19 Uhr herrscht absolutes Chaos und die Anwohner kommen nicht mehr nach Hause. Neulich gab es einen Notfall und es dauerte eine Stunde, bis der Krankenwagen eintraf.", sagt Rechtsanwalt Joan Nadal, der die Interessen der Anwohner der Wohnsiedlung Formentor vertritt.

Ähnliche Nachrichten

Der Bürgermeister von Pollença, Bartomeu Cifre Ochogavía, teilt die Meinung, dass die Beschränkungen eine Art "Sogwirkung" auf die Urlauber haben. Zwischen dem 15. Juni und dem 15. September ist die Zufahrt zur Halbinsel von 10 bis 19 Uhr verboten. Deshalb scheint sich das Urlauberaufkommen auf nach 19 Uhr zu konzentrieren.