Die Hälfte der ausländischen Touristen in Spanien übernachteten auf Mallorca

| Mallorca |

Rund die Hälfte der ausländischen Touristen in Spanien haben im Juli auf Mallorca und den Nachbarinseln genächtigt. Das geht aus aktuellen Daten des Nationalen Instituts für Statistik (INE) hervor.

Im Juli wurden auf den Balearen eine Zimmerbelegung von 61,7 Prozent verzeichnet. Allein in diesem Monat sind auf Mallorca 4,2 Millionen Übernachtungen registriert worden. Inselweit ist die Bettenbelegung auf 136 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Der balearische Tourismus- und Arbeitsminister Iago Negueruela zeigte sich zufrieden. "Die touristische Saison verläuft besser als gedacht." Nach Angaben Negueruelas wurden in den vergangen drei Monaten 60 Prozent der touristischen Belegung von 2019 erreicht.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Aha, es sind also nicht die Deutschen, sondern Zuwanderer ausserhalb der EU Länder. Denn ein EU-Bürger ist kein Ausländer in diesem Sinne. Er hat die freie Wahl des Wohnsitzes und Arbeitsplatzes, auch Eröffnung/Gründung eines Betriebes etc.etc. in jedem EU-Land. -- Diese Rechte und weitere sehr wichtige verlieren sie ab dem Moment, wo das Heimatland aus der EU ausscheidet, was die Schwurbler nicht begreifen, die ständig den Austritt fordern. Es würde wie in GBR die Witschaft in die Rezession führen. und WER bezahlt dann den Staatsbankrott? Als Erste alle die sowieso schon als Ausgebeutete und Altersarme am Rande der Existenz leben und für die Überlastung der Sozialsysteme sorgen.