In diesem Mallorca-Dorf ist die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz am höchsten

| Mallorca |
Costitx liegt leicht erhöht auf einem Hügel.

Costitx liegt leicht erhöht auf einem Hügel.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca ist die Corona-Inzidenz in den vergangenen Wochen deutlich nach unten gegangen. Während diese aber in einigen Dörfern noch recht hoch ist, liegt sie woanders im erträglichen Bereich.

Laut dem Gesundheitsservice IB-Salut liegt der Ort Costitx mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 225,7 Fällen pro 100.000 Einwohnern an der Spitze der Rangliste. Es folgen das Aprikosendorf Porreres (197,3) und Alcúdia (182,5).

Bei ebenfalls über 100 Fällen liegen folgende Deutschen-Hotspots: Andratx (122,5), Calvià (127,6), Alaró (106,8), Santa Maria del Camí (160,3) und Ses Salines (117,7).

Woanders befindet sich die Sieben-Tage-Inzidenz nur noch im zweistelligen Bereich, etwa in Llucmajor (68,9), Sineu (74,4), Pollença (30), Algaida (51,8), Cala Rajada (98,7), Santanyí (32,3) un Artà (37,6).

Ganz coronafrei sind Dörfer wie Vilafranca, Maria de la Salut, Lloret de Vistalegre, Estellencs, Binissalem, Banyalbufar und Petra. In Palma wurde die Inzidenz bei 108,6 festgelegt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.