Auf Mallorca getöteter Holländer: Dramatischer Appell des Vaters

| Mallorca |
Der Vater des Opfers bat um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls.

Der Vater des Opfers bat um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls.

Foto: Screenshot Ultima Hora

Der Vater des am 14. Juli in Arenal auf Mallorca von Landsleuten getöteten holländischen Urlaubers Carlo Heuvelman hat im Fernsehen seines Heimatlandes mit einem dramatischen Appell für Aufsehen gesorgt. In einer beliebten Sendung bat er Zeugen, die von der Tat etwas mitbekamen, sich bei der Polizei zu melden. Wenige Stunden später gingen 17 Hinweise ein.

Im Zusammenhang mit dem Verbrechen gibt es bislang vier Anklagen wegen fahrlässiger Tötung. Sechs Personen waren ursprünglich festgenommen worden. Insgesamt 13 junge Männer waren bei der Schlägerei anwesend. Allerdings sind die Staatsanwältin und der Richter der Ansicht, dass die übrigen zwei Jugendlichen, die festgenommen wurden, in keinem direkten Zusammenhang mit dem Tod von Carlo Heuvelman stehen. Die vier jetzt Angeklagten sind zwischen 18 und 20 Jahre alt und wurden bis zur Verhandlung freigelassen.

Carlo Heuvelman war an der Playa de Palma brutal zusammengeschlagen worden. Der 27-Jährige erlag kurze Zeit später in einem Krankenhaus auf Mallorca seinen schweren Kopfverletzungen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Jose / Vor 1 Monat

Ein schlimmes Verbrechen ist begangen worden! Hoffentlich bekommen die Totschläger ihre gerechte Strafe!!! Die Familie des toten jungen Mannes tut mir sehr leid! R.i.P , CARLO