Erstmals seit 50 Jahren: Vulkanausbuch in Spanien

| Mallorca |
Die Insel La Palma vor dem Vulkanausbruch aus dem All betrachtet.

Die Insel La Palma vor dem Vulkanausbruch aus dem All betrachtet.

Foto: Wikipedia

Erstmals seit 50 Jahren ist in Spanien ein Vulkan ausgebrochen. Auf der Urlaubsinsel La Palma, die zu den Kanaren gehört, begann am Sonntagnachmittag ein neu entstandener Vulkan, Feuer zu speien und Asche herauszuschleudern. Lavaströme bewegen sich die Abhänge herunter. 5000 Personen mussten bislang evakuiert werden. Die Eruption ereignete sich im Süden der Insel.

Das spanische Verteidigungsministerium erklärte, Soldaten seien in die Region beordert worden, um bei den Rettungen zu helfen. Es ist in den Medien von bis zu acht Schloten die Rede. Der Ausbruch liegt in einem nicht dicht besiedelten Bereich der Insel.

Die Zeitung "El Pais" berichtete, es habe um 15.12 Uhr Ortszeit (16.12 Uhr MESZ) eine heftige Explosion gegeben. Dann habe sich eine große Aschewolke gebildet. Anschließend habe der Vulkan begonnen, große Mengen braunen und weißen Rauchs sowie Gesteinsbrocken und rot glühende Lava in die Luft zu schleudern.

Zuletzt war auf La Palma im Jahr 1971 der Vulkan Teneguía ausgebrochen. Mallorca ist anders als die Kanarischen Inseln nicht vulkanischen Ursprungs.

Die auf Mallorca beheimatate Hotelkette Meliá evakuierte unterdessen 500 Gäste aus einem Hotel auf der Kanareninsel. Es handelt sich um das Hotel Sol La palma mit 300 Zimmern.

(aktualisiert um 12.48 Uhr)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Ulli / Vor 1 Monat

2010 / 2011 war der Vulkanausbruch süd-westlich der Kanareninsel El Hierro.

Jupiter / Vor 1 Monat

Muss wohl am Klimawandel liegen...