Stundenlanges Regenchaos im Südosten von Mallorca

| Mallorca |
Am Himmel bilden die Wolken immer wieder bedrohliche Formationen.

Am Himmel bilden die Wolken immer wieder bedrohliche Formationen.

Foto: Aemet Baleares
Am Himmel bilden die Wolken immer wieder bedrohliche Formationen.Voller Sturzbach nahe Santanyí am Donnerstagmorgen.Am Donnerstagmorgen schüttete es vor allem im Insel-Südosten.So sah es am Donnerstagvormittag in Llubí aus.

Heftige Regenfälle haben am Donnerstagmorgen und -vormittag vor allem den Südosten, aber auch den Osten und Nordosten von Mallorca heimgesucht. Bewohner veröffentlichten in sozialen Netzwerken Videos unter anderem von vollen Sturzbächen bei Santanyí. Stellenweise traten diese über die Ufer. Es gab auch auch einen Stromausfall.

Auch in Erdgeschosse in mehreren Häusern drang das Wasser ein. Betroffen von den Regenfällen waren auch Portocolom, Felanitx, Manacor, Llubí und Cala Rajada im Nordosten. Einige Autofahrer konnten wegen der Wassermassen nicht weiterfahren. Mehrere Straßen mussten gesperrt werden.

Am gesamten Donnerstag galt auf ganz Mallorca wie in den vergangenen Tagen die Wetterwarnstufe Orange. Allerdings ging die Niederschlagswahrscheinlichkeit im Verlauf des Tages kontinuierlich zurück.

Am Donnerstag wurde es 28 Grad warm, für Freitag rechnet der spanische Wetterdienst sogar mit 30 Grad. Bis zum Samstagvormittag soll es bedeckt bleiben, dann setzt sich die Sonne durch.

Der Wind wehte zunächst böig bis stark, am Samstag ist er aber nur noch schwach. Nachts bleiben die Temperaturen bis auf weiteres bei über 20 Grad. das mehr ist mit 25 bis 26 Grad noch recht warm.

(aktualisiert um 16.27 Uhr)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.