So äußerte sich Spaniens wichtigster Corona-Experte auf Mallorca über die Pandemie

| Mallorca |
Fernando Simón am Donnerstag in Palma.

Fernando Simón am Donnerstag in Palma.

Foto: Ultima Hora

Der zu einem Medizinerkongress in Palma angereiste Corona-Experte der spanischen Zentralregierung, Fernando Simón, sieht die Pandemie in eine andere Phase übergehen. Zwar müsse auch auf den Inseln noch mit Krankheitswellen gerechnet werden, doch die würden niedriger sein und länger dauern. Das liege daran, dass sehr viele Menschen schon geimpft seien.

Ungeachtet dessen werde das Virus nicht einfach verschwinden. Man müsse sich wohl daran gewöhnen, damit zu leben, könne aber viel entspannter sein als während der schlimmsten Zeit der Pandemie. In der Zukunft werde Corona "keine schlimme Sache" mehr sein.

Fernando Simón lobte ausdrücklich das Management von Corona durch die Balearen-Regierung. Von Beginn an habe man alles richtig gemacht, sagte er in Anwesenheit von Insel-Gesundheitsministerin Patricia Gómez und dem Experten Javier Arranz.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.