Ruhige "Botellón"-Situation in Palma vermutlich wegen Riesen-Trinkgelage

| Mallorca |
Nächtliche Ansammlung von Jugendichen auf Mallorca.

Nächtliche Ansammlung von Jugendichen auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Die Öffnung des Nachtlebens auf Mallorca hat zumindest in Palma nicht zu chaotischen Szenen geführt. Zwischen dem 8. und 10. Oktober war es nach Angaben der Lokalpolizei in Vergnügungsbereichen wie der Avenida Argentina, dem Sa-Feixina-Park, dem Paseo Marítimo und Camp Redó relativ ruhig. Trinkgelage von Jugendlichen seien dort nicht beobachtet worden.

Es dürfte in dieser Hinsicht ein Zusammenhang mit dem Riesen-"Botellón" in der Ortschaft Muro im Inselnorden bestehen. Dort kamen in der Nacht zum Samstag etwa 4000 Jugendliche von der gesamten Insel zusammen. Dazu aufgerufen worden war in sozialen Netzwerken. Außerdem gab es Konzerte im Son-Moix-Stadion.

Öffentliche Trinkgelage sind in Spanien sehr beliebt, das Ansteckungsrisiko mit Corona ist bei solchen Veranstaltungen jedoch relativ hoch.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.