Beamte der Guardia Civil während einer Verkehrskontrolle. (Archivfoto)

0

Auf Mallorca hat die Polizei einen 19-jährigen Autofahrer festgenommen, der zunächst einen Beamten der Guardia Civil anfuhr und danach flüchtete. Der Vorfall ereignete sich am Dienstagmorgen gegen fünf Uhr während einer Verkehrskontrolle in Magaluf.

Nach Angaben der Guardia Civil wich der Fahrer vor der Kontrolle aus und verletzte einen der Beamten leicht am Bein. Anstatt anzuhalten, flüchtete er vom Tatort. Daraufhin nahm die Polizei die Verfolgung auf und verständigte weitere Einsatzkräfte.

Ähnliche Nachrichten

Die Verfolgungsjagd endete schließlich in Palmas Stadtviertel Son Gotleu. Dort rammte der 19-Jährige einen Streifwagen der Polizei und beschädigte ein parkendes Auto. Der Mann wurde schließlich festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Körperverletzung ermittelt.