Polizei untersucht mysteriösen Tod einer Deutschen in Peguera

| Peguera, Mallorca |
Die Leiche wurde in die Gerichtsmedizin nach Palma gebracht.

Die Leiche wurde in die Gerichtsmedizin nach Palma gebracht.

Foto: Michels

Die Guardia Civil hat nach dem Tod einer Deutschen am Mittwoch auf Mallorca die Ermittlungen aufgenommen. Die Frau lebte allein in einem Haus in Peguera. Die Gerichtsmedizin untersucht am Donnerstag den Leichnam, der mehrere Verletzungen aufweist, die von Schlägen stammen könnten. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, das sie die 60-Jährige länger nicht gesehen hatten.

Die Polizisten entdeckte am Mittag den leblosen Körper im Haus. Eine Gerichtsmedizinerin sowie eine Richterin wurden nach Peguera gerufen. Unklar ist nun, ob die Frau durch einen Unfall starb, dass sie beispielsweise stürzte, oder ob sie einem Verbrechen zum Opfer fiel.

Die Beamten befragten die Nachbarn in der Umgebung. Diese gaben an, dass die Frau seit rund fünf Jahren Wittwe sei. Zudem pflegte sie ihre Haustüre offenstehen zu lassen, damit ihre Katzen frei hinein- und hinausspazieren können.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.