Auffrischung für mit Johnson & Johnson Geimpfte steht an

Palma, Mallorca |

Auf den Balearen haben sich rund 50.000 Menschen mit Johnson und Johnson impfen lassen. Sie können sich bald erneut immunisieren lassen.

Foto: Archiv

Auf Mallorca könnten in den kommenden Wochen diejenigen eine weitere Impfung gegen das Coronavirus erhalten, die sich mit dem Vakzin des us-amerikanischen Herstellers Johnson & Johnson haben immunisieren lassen. Das berichten Medien spanienweit.

Eine Expertengruppe des Landes, dessen Linien die Impfkampagne bestimmen, hat einen Vorschlag an das Gesundheitsministerium übermittelt. Es geht darum, die Monodosis von Johnson & Johnson mit einem Präparat der Hersteller Pfizer-BioNTech oder Moderna zu unterstützen.

Damit würde der Vektor-Impfstoff mit einem mRNA-Vakzin gekreuzt. Das ist auch in Deutschland üblich. Allerdings wurde diese Methode statt bei Johnson & Johnson bisher nur bei AstraZeneca als Zweitdosis angewendet.

Auf Mallorca und den Nachbarinseln haben sich knapp 50.000 Menschen mit Johnson & Johnson impfen lassen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hubert / Vor 1 Monat

Betreff: IMPFUNG MIT BIONTECK-PFIZER .BILDZEITUNG VOM 27.FEBRUAR 2021 ! AUSSAGE VON UGUR SAHIN : GEIMPFTE SIND NICHT MEHR ANSTECKND !!! ??? UND WAS IST MIT DEN IMPFDURCHBRÜCHEN ?

Hubert / Vor 1 Monat

SO VIELE PROBANDEN HAT DIE PHARMAINDUSTRIE NOCH NIE GEHABT ! WELTWEIT !!! BIN AUF DAS ENDERGEBNISS DER IMPFAKTIONEN UND PANDEMIE GESPANNT ! MITTLERWEILE WERDEN DIE GEIMPFTEN SCHON UNSICHER . SIEHE MEDIEN.