Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez während eines Besuchs im Impfbus "Vacubús".

4

Bei rund 50 Prozent der Ungeimpften auf Mallorca und den Nachbarinseln, die älter als 12 Jahre sind, handelt es sich um ausländische Bürger. Das hatte am Dienstag die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez bei einem Besuch des mobilen Impfbuses "Vacubús" bekannt gegeben.

Auf den Balearen haben bisher 854.084 Personen die komplette Impfung erhalten. Das entspricht etwa 82 Prozent der Bevölkerung. Dennoch sind 180.783 Personen über 12 Jahre weiterhin ungeimpft. Nach Angaben der balearischen Gesundheitsministerin handelt es sich bei 90.000 Einwohnern um ausländische Bürger.

Um die Impfkampagne vor den Weihnachtsfeiertagen noch einmal auf Hochtouren zu bringen, setzt die Balearen-Regierung seit Anfang November den mobilen Impfbus "Vacubús" ein. Während des rund einwöchigen Aufenthalts in Palma an der Plaça d'Espanya, ließen sich dort über 400 Personen impfen. Derzeit ist der Bus in Inca im Einsatz.

Ähnliche Nachrichten

Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez appelliert an die Bevölkerung, sich trotz entspannter epidemischer Lage impfen zu lassen. Am Dienstag wurden innerhalb von 24 Stunden 177 positive Fälle auf 100.000 Einwohnern registriert. Dabei handelt es sich um die höchste Zahl der vergangenen zweieinhalb Monate.