Hotel Punta Negra auf Mallorca für 90 Millionen Euro verkauft

| Mallorca |
Das Hotel wurde von einem Investmentfond gekauft.

Das Hotel wurde von einem Investmentfond gekauft.

Der Investmentfonds Blasson Property investiert rund 180 Millionen Euro in das Hotel Punta Negra in Calvià, im Südwesten von Mallorca. Das geht aus einem Bericht der spanischen Wirtschaftszeitung "Expansión" hervor. Der Kaufpreis beträgt rund 90 Millionen Euro, weitere 90 Millionen sollen in den Umbau und die Modernisierung der Immobilie fließen, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Donnerstag.

Mit dieser Transaktion schließt Blasson Property seinen ersten Kauf ab. Die von Antonio Pan de Soralucem, Francisco J. Meliá und Enrique Benjumea gegründete Verwaltungsgesellschaft wurde in diesem Jahr ins Leben gerufen.

Die neue Anlage mit 137 Zimmern bietet einen direkten Zugang zu zwei Buchten, weitläufige Gärten, drei Swimmingpools, einen Spa-Bereich, ein Restaurant mit Panoramablick, eine Lounge-Bar und eine Chill-out-Cocktailbar.

Blasson Property will das Haus nach einer umfassenden Renovierung voraussichtlich im Jahr 2024 wiedereröffnen.

(aktualisiert am Freitag, 26. November)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.