Polizisten beim Einsatz im Insel-Südwesten. | Ultima Hora

0

Die Lokalpolizei von Calvià im Südwesten von Mallorca untersucht derzeit eine Reihe von Einbrüchen in Villen. Zuletzt hatten die Unbekannten nach einer Pressemitteilung versucht, in ein Gebäude in der auch bei Deutschen beliebten Siedlung Costa d'en Blanes einzudringen. Sie konnten dabei aber die Alarmanlagen nicht austricksen.

Wie es weiter heißt, begehen die Täter ihre Delikte stets nachts. Sie kennen genau die Ein- und Ausfahrten zu den jeweiligen Siedlungen. Einbruchsfälle wurden neben Costa d'en Blanes in Sol de Mallorca, Bendinat und Santa Ponça festgestellt. Den Kriminellen macht es nichts aus, wenn die Mieter sich drinnen befinden.

Ähnliche Nachrichten

Im gesamten Insel-Südwesten gibt es eine große Zahl von Villen und größeren Häusern, die meist mit Alarmanlagen gesichert sind.