Kontrolle der spanischen Nationalpolizei auf Mallorca (Archivfoto). | Ultima Hora

0

Beamte der spanischen Nationalpolizei haben auf einer Strecke von 30 Kilometern einen Autofahrer verfolgt, den sie in der Drogensiedlung Son Banya bei Palma anhalten wollten. Laut einer Pressemitteilung raste der 38-jährige Marokkaner so schnell Richtung Campos, dass er andere Verkehrsteilnehmer ernsthaft gefährdete.

Mehrere Polizeifahrzeuge verfolgten am späten Dienstagnachmittag das Auto, das zeitweise auf Bürgersteigen unterwegs war. Am Ende blieb das Fahrzeug in Campos stehen, weil das Benzin ausgegangen war. Der Fahrer ist polizeibekannt, ihm war in der Vergangenheit wegen eines Zwischenfalls schon einmal der Führerschein entzogen worden.

Ähnliche Nachrichten

In der Drogensiedlung Son Banya decken sich Drogensüchtige auf der Insel seit Jahrzehnten mit Rauschgift ein.