Erstmals Menschen-Skelette auf Gelände von Palmas Bellver-Burg entdeckt

| Mallorca | | Kommentieren
Die ausgegrabenen Skelette.

Die ausgegrabenen Skelette.

Foto: Ultima Hora

Bei Restaurierungsarbeiten an der Bellver-Burg in Palma de Mallorca haben Archäologen eine überraschende Entdeckung gemacht. Sie fanden zwei gut erhaltene menschliche Skelette. Es handele sich um das erste Mal, dass so etwas auf dem Gelände der Burg ausgegraben worden sei, hieß es am Dienstag.

Ausgeschlossen wurde, dass es sich um Tote aus der Zeit des Spanischen Bürgerkriegs (1936-1939) handeln könnte. Die Experten sprechen von Personen, die Anfang des 19. Jahrhundert gestorben sein könnten. Spekuliert wird, dass es die Überreste französischer Soldaten seien. In der Bellver-Burg wurden Anfang des 19. Jahrhunderts gegnerische Offiziere und Soldaten gefangen gehalten.

In der Schlacht bei Bailén, die vom 18. Juli bis zum 22. Juli 1808 in Andalusien ausgetragen wurde, besiegte eine spanische Armee ein Korps der französischen Armee unter General Pierre Dupont de l’Étang. Die spanischen Kräfte kreisten die Franzosen ein und veranlassten Dupont, mit fast 18.000 Mann zu kapitulieren. Dies war die größte französische Niederlage während der Napoleonischen Kriege auf der Iberischen Halbinsel.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.