Umgestürzte Bäume waren am Freitag auf Mallorca wegen des Sturms nicht selten. | Ultima Hora

0

Ein Sturm, der am Freitag über Mallorca hinweg gezogen ist, hat mehr als 200 Notrufe in zahlreichen Gemeinden verursacht. Im Tramuntana-Gebirge wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 145 Stundenkilometern gemessen.

Ähnliche Nachrichten

In Manacor stürzte ein Baum auf eine Straße, in Consell wurde eine Sportanlage beschädigt, weil der Wind einen Zaun mitriss. In Alcúdia stürzte eine Palme in einen Vorgarten und beschädigte eine Mauer. In Lloseta brach ein Strommast zusammen und sorgte dafür, dass die Versorgung zeitweise unterbrochen war. Die Gemeinde Inca warnte, nicht das Haus zu verlassen. In Binissalem musste eine Frau ins Krankenhaus gebracht werden, weil ihr ein Metallteil auf den Kopf gefallen war.

Das ganze Ausmaß der Schäden dürfte sich erst an diesem Samstag zeigen. Der Sturm schwächte in der Nacht ab und die Windgeschwindigkeiten sollen nach Angaben des Wetterdienstes nur noch um die 60 Stundenkilometer betragen. Trotzdem ist weiter Vorsicht geboten, da besonders Bäume Schäden genommen haben und leichter umfallen könnten.