1907 Menschen kehrten den Inseln den Rücken. | Miquel Angel Cañellas

0

Die Balearen ist die Entwicklung wirklich ungewöhnlich: Im ersten Halbjahr 2021 haben die Inseln Einwohner verloren. Die Zahl der Insulaner sank zwischen Januar und Ende Juni um 371 Personen auf 1.219.404 Menschen. In den vergangenen 30 Jahren wuchs die Bevölkerung sonst stetig an.

Die Gründen für diese Entwicklung dürften vielfältig sein. So war im ersten Halbjahr die wirtschaftliche Lage im gesamten Archipel schlecht. So verließen mehr Menschen die Insel, als auf die Balearen zogen. Zudem starben mehr Personen als Babys auf die Welt kamen, daran sind sowohl die Überalterung der Gesellschaft als auch die Corona-Krise schuld.

Mallorca zählte Ende Juni 947.309 Bewohner, 695 Personen weniger als zu Beginn des Jahres. Die Insel nennen 1.219.404 Menschen, die auf den Balearen geboren wurden, ihre Heimat, hinzukommen 886.396 Personen mit spanischem Pass sowie 333.008 Ausländer.

Im zweiten Halbjahr 2021 dürfte die Migration auf die Inseln aufgrund der wiedererstarkenden wirtschaftlichen Lagen ansteigen.

Ähnliche Nachrichten

Auch gesamt Spanien meldete zwischen Januar und Ende Juni einen Bevölkerungsverlust. Im Sommer lebten 47.326.687 Personen in dem Land, 70.736 weniger als zu Beginn des Jahres.