Labormitarbeiter auf Mallorca. | Ultima Hora

0

Negativ getestete und geimpfte enge Kontakte von Omikron-Infizierten müssen auf Mallorca und im Rest von Spanien keine zehntägige Quarantäne antreten. Darauf wies das Gesundheitsministerium in Madrid. Damit stellt sich das Land gegen eine Empfehlung der EU-Kommission, solche Betroffenen abzusondern.

Wer nicht oder nicht vollständig geimpft ist und mit einem Omikron-Fall in Kontakt kommt, muss dagegen die Quarantäne absolvieren.

Die Region Katalonien kritisierte unterdessen diese Vorgehensweise scharf, will sich aber an die Maßgabe aus Madrid richten. Die Ärztevereinigung von Barcelona bezeichnete die Entscheidung der Zentralregierung als unverständlich.

Ähnliche Nachrichten

Die Omikron-Variante grassiert derzeit in vielen Ländern weltweit, die Krankheitsverläufe gelten aber als bedeutend milder.