Ein Jungtier ausgestattet mit einem Ring und einem GPS-Chip. | UH

0

Die Naturschutzorganisation “Aquila a-Life” hat bekannt gegeben, dass der Bestand der Habichtsadler auf Mallorca so stabil ist, dass die Art auf der Insel nun als selbsterhaltend gilt. Im Jahr 2011 wurde das Projekt zur Wiederansiedlung des Raubvogels ins Leben gerufen. Vier Jahre später schlüpften die ersten Küken und mittlerweile liegt die Population bei 39 Exemplaren.

Experten gehen davon aus, dass die maximale Population der Tiere, die für Mallorca und sein Ökosystem erträglich ist, ebenfalls bald erreicht sein würde. Die Habichtsadler haben hier keine natürlichen Feinde. Die größte Gefahr für die Tiere geht von Stromschlägen an nicht isolierten Stromleitungsstützen aus.

Ähnliche Nachrichten

Habichtsadler sind mittelgroße, kräftig gebaute Adler mit einer maximalen Spannweite von 175 cm. Die Zehen und Krallen sind sehr groß und kräftig. Ausgewachsene Tiere sind an der Oberseiten von Rumpf und Flügeln sowie am Oberkopf einfarbig schwarzbraun. In der Rückenmitte befindet sich ein charakteristischer weißlicher Fleck.