Hund auf Mallorca hinter Trecker hergeschleift: Haftstrafe gefordert

| Mallorca | | Kommentieren
Das Beweisfoto von der Tat.

Das Beweisfoto von der Tat.

Foto: Ultima Hora

Einem Mann, der seine Hündin im vergangenen Jahr auf Mallorca an seinen Trecker gebunden und hinter sich hergeschleift hatte, droht jetzt eine Haftstrafe. Die Staatsanwaltschaft in Manacor beantragte laut Medienberichten vom Dienstag ein Jahr Gefängnis. Die Tat wurde von einem Ehepaar gefilmt.

Die Hündin erlag im März 2020 ihren schweren Verletzungen. Die Tat wurde nahe dem Mühlendorf Montuïri begangen.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 72-jährigen Spanier. Die Staatsanwaltschaft fordert zudem, ihm das Halten von Tieren künftig zu verbieten.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

enlacolina / Vor 4 Monaten

RESPEK(T)IERE

enlacolina / Vor 5 Monaten

...den Fahrer sollte man auch mal hinterher schleifen, und der Hund fährt, dann weiß er, wie sich das anfühlt... - RESPEK(T)IERE

Harm / Vor 5 Monaten

Hoffentlich geht der wirklich in den Knast. Was ist nur aus einigen Menschen geworden. Ich könnte kotzen

Wapi / Vor 5 Monaten

Ich schreibe normalerweise nie Kommentare zu irgendwelchen Artikeln, aber hierfür habe ich mich extra angemeldet. Was für ein Dr....kerl. 72 Jahre alt und null Respekt vor Tieren. Ich kann nur hoffen dass das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft folgt und ihn hinter Gitter bringt. Ein Tierhalteverbot muss für solche Menschen selbstverständlich sein. Ich möchte nicht wissen wie es auf dem Hof dieses " Bauern" aussieht.

Hans Georg Ziegler / Vor 5 Monaten

Keine Haftstrafe. Mit dem hinter den Traktor.

Jose / Vor 5 Monaten

Ein Jahr ist viel zu wenig! Ihn sollte man auch in Schrittgeschwindigkeit hinter einem Ttecker hinterherlaufen lassen ,für etliche Kilometer! Und danach für lange Zeit in den Knast! Verdammt, sowas macht mich echt rasend wenn es um Tiere geht,die such nicht wehren können....!