So sieht ein typisch spanischer Dreikkönigs-"Roscón" aus. | Ultima Hora

1

Auf Mallorca sollen unter anderem in Lidl- und Aldi-Supermärkten falsche Dreikönigskuchen verkauft worden sein. Das brachte laut Berichten lokaler Medien jetzt die Ernährungsaufsicht "Consum" auf den Plan.

Stutzig hatte die Verbraucherschutzorganisation Facua die Tatsache gemacht, dass in der Produktbeschreibung von "nata", also Sahne, die Rede war, obgleich die Füllung anscheinend nur pflanzliche Fette enthielt.

Die Dreikönigskuchen heißen in Spanien "roscón". Ihr ritueller Verzehr bei Familientreffen gilt hierzulande als letztes Ritual der Weihnachtszeit. Hinzu kommt die Vergabe von Geschenken.

Ähnliche Nachrichten

(aktualisiert am 6. Januar, 12.45 Uhr)