Mallorca war 2021 beliebtestes Urlaubsziel Spaniens

| Mallorca | | Kommentieren

Der internationale Tourismus auf Mallorca und den Nachbarinseln erholt sich weiterhin von der Corona-Pandemie. Spanienweit galten die Baleareninseln mit 265,42 Prozent Zuwachs im Vergleich zu 2021 als das beliebteste Urlaubsziel. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 8,5 Millionen Touristen auf den Inseln verzeichnet, davon waren 6,2 ausländische Urlauber.

Im Vergleich zum Corona-Jahr 2020 stieg die Anzahl der Touristen um 178 Prozent an. Nach aktuellen Auswertungen gaben die Reisenden auf den Baleareninseln rund 7144 Millionen Euro aus.

Die meisten Urlauber kamen aus Deutschland und Großbritannien. Für die kommende Saison 2022 rechnen Hoteliers mit einem noch höheren Buchungsanstieg als in dem vergangenen Jahr 2021.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Ja nun, das ist ja nun kein Wunder, denn man profitierte davon, dass ein Urlaubsreisen in die anderen beliebten Länder wie Türkei, Ägypten, Nordafrika, Bulgarien und Griechenland wegen Corona und Reisewarnungen ein Risiko waren.

Noch eine Anmerkung = man stelle sich mal die Zahl 7144 Millionen Euro vor. Einfach gewaltig. Und an die Andresse all derer die die sogenannte "Bessere Klientel" wünschen, Sie gauben doch nicht im Ernst, dass diese einen derartigen Umsatz jemals erreichen würden? Denn wenn Corona irgendwann endet, werden auch diese wieder ihre gewohnten Ziele anfliegen "um unter ihresgleichen" zu bleiben. Vor allem wo ganzjährig Sommer ist.