Sa Dragonera: Vogelparadies vor Mallorca

| Dragonera, Mallorca | | Kommentieren
Artenreicher Naturpark: Das Inselchen Sa Dragonera mit seinem Leuchtturm.

Artenreicher Naturpark: Das Inselchen Sa Dragonera mit seinem Leuchtturm.

Foto: Archiv Ultima Hora

Der Naturpark Sa Dragonera, ein Inselchen vor der Südwestküste Mallorcas, ist ein Paradies für Zugvögel. Mithin auch für Ornithologen.

Bei einer bahnbrechenden Studie wurden dort im Frühjahr und Herbst des vergangenen Jahres 6.671 Exemplare von 73 verschiedenen Zugvogelarten identifiziert.

13 Arten wurden zum ersten Mal gesichtet: der Häherkuckuck, Bläss- und Teichhuhn, die Trauerseeschwalbe, Flussregen- und Kiebitzregenpfeifer, der Grünschenkel, der Alpenstrandläufer und die Kurzzehenlerche.

Zum ersten Mal wurden im Naturpark zudem der Mornellregenpfeifer, eine auf Mallorca sehr seltene Art auf dem Durchzug, der Bruchwasserläufer, der Regenbrachvogel und der Sichelstrandläufer nachgewiesen.

Sämtliche Vogelarten wurden anhand von Aufnahmen identifiziert. Sie fanden in 21 Nächten im vergangenen Frühjahr sowie an 41 Nächten während der Herbst- oder Nachtbrutpassage statt. Die am häufigsten vorkommende Art während beider Phasen war die Singdrossel (Turdus philomelos).

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.