Patientengespräch in einem Gesundheitszentrum auf Mallorca. | Ultima Hora

0

Angesichts der im Augenblick sehr hohen Corona-Welle auf Mallorca und im Rest von Spanien werden die Gesundheitszentren derzeit überlaufen. Momentan müsse man im Schnitt mehr als neun Tage warten, um von seinem Arzt empfangen zu werden, teilte der Verband "Semfyc" mit.

Verglichen mit der Zeit vor der Pandemie stieg der Andrang den Angaben zufolge um 33 Prozent. Momentan seien 40 Behandlungen mit Patienten pro Achtstundentag die Regel.

Die durch Corona bedingte angespannte Situation wirke sich auch auf die Krankenhäuser aus, so der Verband. Es dauere viel länger als früher, bis Patienten etwa Diagnoseergebnisse übermittelt bekämen.

Ähnliche Nachrichten

Die Lage werde noch verschärft, weil viele Mitarbeiter des Gesundheitssystems coronabedingt nicht arbeiten können. Außerdem warteten nicht wenige Patienten lange auf ihre Corona-Testergebnisse, sodass sie, weil sie unsicher seien, zu den Gesundheitszentren strömen.