Weltkriegs-Flugzeug "Dakota" wird auf Mallorca aufgemöbelt

| | Kommentieren

Historia de un Dakota . Un grupo de entusiastas de la aviación trabaja en la recuperación de su aspe

Der mallorquinische Verein „Asociación de Amigos de la Aviación Histórica” versucht derzeit ein altes Kriegsflugzeug zu restaurieren. Vereinsmitglied Gabriel Mestres erklärt: „Die Geschichte der Douglas DC 3 ,Dakota’ beginnt am 30. Juni 1942 in den Produktionsstätten der Douglas Corporation in Long Beach im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien.”

Im darauf folgenden Kriegseinsatz im Zweiten Weltkrieg beförderte die zweimotorige Maschine Truppen der britischen Royal Air Force an die Front. In die deutsche Geschichte ging dieses Flugzeugmodell als „Rosinenbomber” ein, da es bei der Berliner Luftbrücke massiv zum Einsatz kamen. Nach dem Krieg drehten sich die Propeller der „Dakota” für ein Transportunternehmen in den Vereinigten Staaten, danach für verschiedene Unternehmen in Europa und Afrika. Es wird sogar gemunkelt, das Flugzeug sei mal für den amerikanischen Geheimdienst CIA im Einsatz gewesen.

1988 kam die Maschine nach Mallorca und beförderte Zeitungen auf die Insel. 1995 ging die Firma pleite und die „Dakota” verlor ihren Platz im Hangar. Fortan rostete die Maschine auf dem Flughafengelände vor sich hin. Flughafenbetreiber Aena trat das Wrack schließlich an den Verein ab, und seit 2019 bemühen sich die Mitglieder, der fast 80 Jahre alten Schönheit zu neuem, alten Glanz zu verhelfen.

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.