Satellitenfoto von Mallorca nebst Nachbarinseln. | CAIB

1

Die kurzzeitige Erwartung, dass die Sieben-Tage-Inzidenz auf Mallorca und den Nachbarinseln wieder unter die 1000-Fälle-Marke pro 100.000 Einwohner fallen könnte, hat sich wieder zerschlagen. Das spanische Gesundheitsministerium meldete am Montagabend die Zahl 1114.

Dabei handelt es sich nach Andalusien um das zweitbeste Ergebnis in Spanien. Neuer Spitzenreiter ist die Exklave Ceuta (3356) vor Murcia (2816), Aragonien (2798), Navarra (2623) und dem Baskenland (2575). Der zweite spanische Archipel, die Kanaren, befinden sich bei 1564.

Ähnliche Nachrichten

Insgesamt liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Spanien bei 1657,9 Fällen pro 100.000 Einwohner.