14-Tage-Inzidenz auf Mallorca sinkt um 14 Prozent

| Mallorca | | Kommentieren

Auf Mallorca ist die 14-Tage-Inzidenz in der vergangenen Woche um rund 14 Prozent gesunken. Das geht aus aktuellen Hochrechnungen des balearischen Gesundheitsministeriums hervor.

Derzeit liegt die 14-Tage-Inzidenz auf den Balearen bei 3329 positiven Fällen auf 100.000 Einwohnern. Zum Vergleich: Am 17. Januar lag die 14-Tage-Inzidenz noch bei 3872 Corona-Infektionen auf 100.000 Einwohnern.

Der bisherige Höhepunkt der Corona-Inzidenz wurde am 16. Januar mit 4035 positiven Fällen auf 100.000 Einwohnern erreicht. Die Gemeinde mit der höchsten 14-Tage-Inzidenz auf Mallorca ist derweil Ariany bei 4767,2 positiven Fällen auf 100.000 Einwohnern, die niedrigste Escorca mit 480 Infektionen.

Nach Angaben des balearischen Wirtschaftszirkels "Cercle d'Economía de Mallorca" lag hingegen die Sieben-Tage-Inzidenz am 24. Januar auf Mallorca und den Nachbarinseln bei 1836 positiven Fällen auf 100.000 Einwohnern.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.