Im kleinen Dorf Sant Llorenç konnte man sich mit Kokain eindecken. | Ultima Hora

0
Eine Barbetreiberin aus dem Dorf Sant Llorenç im Nordosten von Mallorca und zwei ihrer Kellnerinnen müssen wegen Kokainverkaufs in ihrem Etablissement mit insgesamt 21 Jahren Gefängnis rechnen. Die Forderung stellte im Prozess die Staatsanwaltschaft.
Den zwei Dominikanerinnen und einer Ecuatorianerin wird vorgeworfen, in der Bar im Jahr 2016 nicht nur Kokain, sondern auch andere Drogen veräußert zu haben. Polizisten fanden bei einer Durchsuchung Kokain in der Kasse und hinter der Theke.
Der Handel mit Drogen ist auf der Insel intensiver als andernorts. Es vergeht kaum eine Woche, da nicht eine neue Marihuanaplantage entdeckt wird. Auch Kokain ist auf Mallorca verstärkt im Umlauf.