Strand von Port de Pollença im Sommer. | Ultima Hora

0

Die im Norden von Mallorca gelegene Bucht von Pollença ist verschmutzter als bislang gedacht. Einer aktuellen Studie des Instituts "Centre Balear de Biología Aplicada" zufolge gab es im Zeitraum zwischen Mai und September 2021 mehrere Einleitungen von Fäkalwasser. Das geht aus Proben hervor, die all zwei Wochen entnommen wurden.

Giftiges Plankton, die sich mit diesem Wasser ernähren, wurden laut den Biologen allerdings nicht gefunden. Diese Kleinstlebewesen haben auch nichts mit der mitunter trüben Färbung des Wassers zu tun.

Ähnliche Nachrichten

Die Bucht von Pollença ist sehr flach, es gibt dort unter anderem den Albercutx-Strand, zu dem es in der warmen Jahreszeit immer viele Menschen zieht.