Die Tat wurde nahe dem Dorf Artà verübt. | Ultima Hora

0

In einem Prozess gegen drei Männer vor dem Gericht "Audiencia Provincial" in Palma de Mallorca haben zwei Eheleute am Montag geschildert, wie sie von diesen in ihrer Finca bei einem mutmaßlichen Überfall überfallen wurden. Man habe ihnen angedroht, ihnen einen Finger abzuschneiden, wenn sie nicht Geld herausrückten, zitierte der Internetauftritt "Crónica Balear" aus dem Verfahren.

Für die Angeklagten, die den männlichen Finca-Bewohner offenbar sogar entführt und zu einem Geldautomaten gebracht haben sollen, fordert die Staatsanwaltschaft insgesamt 30 Jahre Gefängnis. Die zwischen 34 und 35 Jahre alten Männer bestreiten die Anschuldigungen.

Ähnliche Nachrichten

Der Überfall auf die Finca war am 9. Dezember 2016 im Dunkeln verübt worden. Den Angeklagten wird vorgeworfen, dort maskiert aufgetaucht zu haben. Nach dem Verbrechen, bei dem dem Ehepaar laut Anklageschrift wiederholt Gewalt angetan worden war, flohen die Täter mit Beutegut.