Blick auf den Frankfurter Flughafen: In der Luft muss wahrscheinlich weiter Maske getragen werden. Auch über den 20. März hinaus. | Archiv

0

Die deutsche Bundesregierung plant, die Maskenpflicht vom 20. März weitgehend abzuschaffen. In Flugzeugen allerdings soll sie weiter bestehen und somit auch auf Verbindungen nach Mallorca während der im April beginnenden Sommersaison.

Einem Bericht des Westdeutschen Rundfunks zufolge sollen die Corona-Regeln in Deutschland weiter gelockert werden, sofern "die Lage in den Krankenhäusern es zulässt". Darauf hatten sich Bund und Länder verständigt, heiß es. Damit nicht alle Regeln sofort verschwinden, müsse schon am 20. März ein neues Infektionsschutzgesetz in Kraft treten.

Ähnliche Nachrichten

Am Mittwoch hat das Ampel-Kabinett über einen Entwurf beraten. Er sieht vor, dass die Maskenpflicht vor allem noch in Fernzügen und Flugzeugen bleiben soll. Ob es wirklich zu einer weitgehenden Abschaffung der Maskenpflicht kommt, bleibt fraglich. Wo sich die Corona-Lage zuspitzt, sollen schärfere Auflagen verhängt werden können.