Der Hafen von Port d'Andratx. | Ultima Hora

0
Die Vollsperrung des wichtigen Vic-Tunnels zwischen dem Südwesten von Mallorca und Palma macht die Wirte in der Deutschen-Hochburg Port d'Andratx zunehmend nervös. Das Gebiet der Gemeinde habe sich in einen "Käfig" verwandelt, hieß es.

Befürchtet wird, dass die am 7. März begonnen Bauarbeiten in dem Tunnel noch Monate dauern. Das könnte nach Überzeugung der Betreiber der Gastbetriebe dringend benötigte Urlauber davon abhalten, in die Gegend zu kommen.

Wer momentan nach Andratx will, muss einen Umweg über Peguera in Kauf nehmen. Dort stauen sich jedoch regelmäßig die Autos. Ursprünglich war geplant gewesen, die Arbeiten vor dem Beginn der Hauptsaison zu beenden.