Die Bergung der Wanderer dauerte mehrere Stunden. (Foto: Bomberos)

0

Auf Mallorca hat die Feuerwehr am Montagabend insgesamt 12 Touristen aus der Schlucht Torrent de Pareis gerettet. Nach Angaben der Einsatzkräfte ging der Notruf um 21 Uhr ein. Die Wanderer waren aufgrund von fehlendem Equipment nicht in der Lage, die teils mit Wasser gefüllte Schlucht zu durchqueren.

Die Einsatzkräfte machten die Urlauber, die sich in vier Gruppen aufgeteilt hatten, in der Gegend Pas de s'Estaló ausfindig. Die Rettung dauerte bis 2 Uhr nachts und endete an der Bucht von Sa Calobra.

Ähnliche Nachrichten

Die Guardia Civil rät, schwierige Wandertouren vorab gut zu planen. Isotonische Getränke, mindestens drei Liter Wasser, Energieriegel und Snacks gehören unbedingt in den Wanderrucksack. Die Schluchtwanderung durch den Torrent de Pareis gilt als eine der schwierigsten Wanderungen Mallorcas und sollte nicht ohne einen erfahrenen Wanderführer durchgeführt werden.