Im Vergleich zum Jahr 2019 ist in diesem Jahr die Nutzung von Bussen um 25 Prozent und bei der Bahn um 15 Prozent gestiegen. | UH

0

Die Regierung baut das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln auf Mallorca weiter aus, damit Bürger nicht mehr auf den privaten Pkw angewiesen sind, um ihr tägliches Leben zu bestreiten. Damit sollen vor allem die Mehrkosten an Sprit für den Einzelnen kompensiert werden.

Ab Freitag, den 8. April, wird die Taktung der öffentlichen Verkehrsmittel deutlich erhöht. Insgesamt werden 161 neue Busfahrer eingestellt, um zehn neue Linien in Betrieb nehmen zu können. Demnach wird es 66 zusätzliche Busse auf Mallorcas Straßen geben.

Ähnliche Nachrichten

Gleichzeitig werden die Frequenzen der Züge erhöht. In der Hauptverkehrszeit wird die Bahn auf den Linien zwischen Palma und Manacor sowie zwischen Palma und Sa Pobla alle 40 Minuten verkehren. Bisher fuhren die Züge stündlich. Zwischen Inca, Marratxí und Palma wird die Frequenz verdoppelt, sodass es alle 10 Minuten eine Zugverbindung geben wird. Diese Fahrplanerweiterungen sollen am 29. April 2022 in Kraft treten.