Die verunfallten Wagen mussten abgeschleppt werden. Diese Aufnahme entstand auf der Nordseite des Sóller-Tunnels. | ultimahora.es

0

Ein Unfall im längsten Tunnel auf Mallorca hat am Samstag zeitweise zu einer Vollsperrung der Verkehrsröhre bei Sóller geführt. Wie die Polizei berichtete, war in dem gut drei Kilometer langen Tunnel ein Auto wegen eines Motorschadens auf der Fahrspur zum Stehen gekommen. Ein sich von hinten nähernder Wagen erkannte das Hindernis zu spät und prallte dagegen. Dabei wurde eine Person verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr rasten an den Unglücksort. Der Sóller-Tunnel musste zeitweise gesperrt werden, um die beiden havarierten Autos abschleppen zu können. An den Eingängen zu der Verbindungsröhre bildeten sich Staus.

Ähnliche Nachrichten

Insbesondere an sonnigen Wochenendtagen ist die Strecke gut befahren, weil in der Regel reichlich Ausflugsverkehr aus Palma nach Port de Sóller und weiter in Richtung Tramuntana-Gebirge unterwegs ist.

Südlich des Tunnels, bei Bunyola, gab es in Richtung Sóller zeitweise zu Staus und Verzögerungen. Foto: Laura Becerra