Diese beeindruckenden Wellen konnte man an der Küste von Andratx beobachten. | Michel's

0

Ein starker Wind fegte am gestrigen Samstag über Mallorca hinweg. Besonders an den Küsten der Serra de Tramuntana bot sich deshalb ein beeindruckendes Naturschauspiel. Bei Böen von bis zu 80 Stundenkilometern türmten sich die Wellen bis zu vier Metern hoch, teilte der spanische Wetterdienst Aemet mit. Wegen Wind und Wellen rief der Wetterdienst – die niedrigste – Alarmstufe gelb aus, die bis in die Nacht aufrecht erhalten wurde.

Immer wieder ziehen hohe Wellen, die gegen die Felsen oder Kaimauern branden, zahlreiche Schaulustige an, was nicht ungefährlich ist. Denn mitunter werden Menschen ins Meer gerissen. Auch können bei starken Unwettern Boote ans Ufer gespült werden.

Ähnliche Nachrichten

Am Samstag wurden jedoch keine nennenswerten Zwischenfälle gemeldet. Abend nahmen die Böen allmählich an Intensität ab.