So zertreten vielerorts auf Felder auf Mallorca. | Ultima Hora

1

Der Selfiewahn unter Besuchern auf Mallorca treibt merkwürdige Blüten. Landwirte aus der Gegend rund um Porreres regten sich jetzt darüber auf, dass Inselgäste dieser Art einige Felder zum Teil verwüstet hätten, weil sie sich dort hätten ablichten wollen. Besonders betroffen seien Mohnfelder. Dort blühen zurzeit viele Pflanzen in leuchtendem Rot.

Die Landwirte zeigten Reportern der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora ausgetretene Pfade. Dadurch sei Saatgut beschädigt worden. Die betroffenen Stellen befinden sich samt und sonders nahe an Landstraßen und Wegen.

Ähnliche Nachrichten

Die Angewohnheit, Fotos von sich selbst zu machen und diese in soziale Netzwerke zu stellen, ist auch woanders auf der Insel üblich. Die Traumbucht Caló des Moro etwa zieht Jahr für Jahr Tausende an.