TÜV-Stelle auf den Balearen | R.I.

1

Das Oberste Landesgericht der Balearen hat die Entlassung eines korrupten TÜV-Prüfers als rechtens bestätigt. Der hatte gegen die Kündigung geklagt. Die Richter hielten es für erwiesen, dass der Mann in mindestens vier Fällen die Fahrzeuge von Freunden trotz deren technischer Mängel bei der Abnahme durchwinkte. Der Prüfer arbeitete bis zu seiner Entlassung in leitender Position in der Tüv-Stelle im Industriegebiet Son Oms bei Palma.

Seine Vorgesetzten kamen dem Mann auf Schliche durch anonyme Hinweise von anderen Prüfern, denen der Mann angeordnet hatte, die von ihnen an den Fahrzeugen seiner Freunde festgestellten Mängeln nicht zu beurkunden, so dass sie am Ende ein Tüv-Zertifikat ausgestellt bekamen.