Die beiden Festgenommenen wurden in Palma vor Gericht gebracht (Foto: Alejandro Sepúlveda)

0

Zwei Brasilianern wird vorgeworfen, eine betrunkene schwedische Touristin vergewaltigt zu haben. Die beiden Männer im Alter von 29 und 37 Jahren sollen die Urlauberin in Magaluf angesprochen und vorgetäuscht haben, ihr helfen zu wollen. Anschließend sollen sie dann die 25-Jährige in ihrem Auto mitgenommen und sich in dem Fahrzeug an ihr vergangen haben. Die Frau haben sie auf der Straße liegen lassen.

Der Polizei gelang es, den ersten Verdächtigen am Sonntag und den zweiten am Dienstag zu fassen und ihr Auto aufzuspüren. Weitere Flüssigkeits- und Spermaproben sollen nun Aufschluss geben. Das Opfer wurde in einem Krankenhaus behandelt und einer gynäkologischen Untersuchung unterzogen.

Nachdem die vermeintlichen Täter eine Nacht in Polizeigewahrsam verbracht hatten, wurden die beiden Brasilianer am Dienstag in Palma vor Gericht gestellt. Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora berichtet, bestreiten die Männer, die Frau sexuell missbraucht zu haben.