Die Helfer versuchten vergeblich, den Mann im Hafen von Santa Ponça zu reanimieren. | Ultima Hora

0

Ein aus Deutschland stammender Urlauber ist am Montag im Meer vor Santa Ponça im Südwesten von Mallorca auf tragische Weise ums Leben gekommen. Laut den Rettungsdiensten verschied der 77-Jährige, nachdem er beim Schwimmen von einer Welle erfasst worden war und mit dem Kopf gegen einen Felsen stieß.

Zu dem Vorfall war es gegen 13 Uhr gekommen. Ein Freund des Verstorbenen meldete diesen in der Rezeption der Apartmentanlage, wo die Feriengäste mit ihren Frauen untergebracht waren.

Ähnliche Nachrichten

Die Helfer konnten sich nur mit Schiffen zu der Stelle fortbewegen, wo es zu dem Vorfall gekommen war. Der Mann wurde in den Hafen von Santa Ponça gebracht, wo 45 Minuten lang vergeblich versucht wurde, ihn zu reanimieren.