Sonnenuntergang am Lochfelsen Sa Foradada. | Ultima Hora

0

Auf Mallorca beginnt der Sommer alle zehn Jahre fünf Tage früher. Davon ist die Leiterin der Insel-Dependance des Wetteramtes Aemet, María José Guerrero, überzeugt. So gesehen fresse die heiße Jahreszeit den Frühling zunehmend auf, so dass dieser immer weniger vernehmbar sei.

Der abgelaufene Frühling sei der zweitheißeste in der Geschichte gewesen, so die Wetterxpertin bei einer Pressekonferenz anlässlich des Sommeranfangs. Die Zahl der tropischen Nächte über 20 Grad sei im Mai ungewöhnlich hoch gewesen.

Ähnliche Nachrichten

Was den anstehenden Sommer anbelangt, so rechnet María José Guerrero mit einer heißeren und trockeneren Jahreszeit als üblich. Die Durchschnittstemperatur werde 24 Grad betragen, man rechne mit weniger als den für den Sommer üblichen 86 Litern Regen pro Quadratmeter.