Unbekannte deponierten Bauschutt einfach neben den Weinreben. | J. Socies

1

Auf Mallorca häufen sich die derzeit die Fälle von illegalen Müll- und Bauschutthalden auf privaten Grundstücken in ländlichen Gebieten. Zum Ärger vieler Landwirte und Finca-Besitzer. So erstattete am Dienstag (21.6.) ein Weinbauer in der Nähe von Algaida Anzeige bei der Polizei, nachdem er am Rande seines Feldes einen riesigen Haufen Bauschutt entdeckte, den Unbekannte in der Nacht zuvor dort abgeladen hatten. Eine weitere wilde Müllkippe wurde vor kurzem an der Landstraße von Palma nach Manacor in der Nähe von Vilafranca entdeckt. Auch hier hatten Unbekannte Dutzende von Säcken mit Bauschutt und anderem Unrat einfach im Grünen entsorgt

Die Polizei ist bisher gegen diese Art von Umweltverschmutzung machtlos. „Solange wir die Täter nicht in flagranti beim Müllabladen erwischen, können wir nichts ausrichten“, erklärte ein Sprecher der Policia Local von Algaida gegenüber der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Zwar versuche man, Hinweise auf die Herkunft der Abfallentsorger zu ermitteln, um sich somit rechtlich zu belangen, doch das sei augrund mangelnder Spuren in den meisten Fälle vergebliche Mühe.

Die betroffenen Grundstücksbesitzer müssen daher selbst sehen, wie sie den illegal deponierten Müll auf ihren Fincas wieder loswerden.