Blick auf das Flugzeug auf dem Vorfeld des Flughafens. | Spanische Nationalpolizei

Merkwürdiger Vorfall am Flughafen von Mallorca: Ein auf dem Weg von Frankreich nach Algerien befindliches Flugzeug hat zwischenlanden müssen, weil ein Passagier angegeben hatte, sich unwohl zu fühlen. Der Vorfall trug sich nach Angaben der spanischen Nationalpolizei am Mittwoch zu.

Bei dem Mann, einem von Frankreich als Asylbewerber abgelehnten algerischen Staatsbürger, konnten den Angaben zufolge keine gesundheitlichen Mängel festgestellt werden, die eine Einlieferung in ein Krankenhaus hätten rechtfertigen können. Das Flugzeug setzte seine Reise mit dem Passagier fort.

Ähnliche Nachrichten

Der Vorfall erinnert an einen ähnlichen am 5. November 2021: Damals hatte ein vorgeblich Kranker auf dem Weg zwischen Casablanca und Istanbul eine Zwischenlandung erzwungen. 21 Passagiere – vor allem junge Männer – nutzten die Gunst der Stunde zur Flucht. Die meisten wurden wegen illegaler Einreise wieder festgenommen.