Die Verletzte wird in einen Krankenwagen gebracht. | Ultima Hora

0

Beim Sturz von einem sogenannten "Banana-Boat" ist am Donnerstag eine Urlauberin vor Mallorca so schwer verletzt worden, dass sie ins Krankenhaus Son Espases gebracht werden musste. Der Zwischenfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr vor dem bei Briten beliebten Urlauberort Magaluf.

Rettungsschwimmer begaben sich schnell zum Ort des Geschehens und holten die Verletzte aus dem Wasser. Sie klagte, die Beine kaum noch bewegen zu können und schwere Schmerzen im Wirbelsäulenbereich zu haben.

"Banana-Boats" werden von größeren Motorbooten gezogen, auf so einem Gummiobjekt finden hintereinander mehrere Menschen Platz. Fällt jemand bei hoher Geschwindigkeit herunter, so drohen durchaus schwere Verletzungen.