Im Krankenhaus Son Llàtzer starb der Mann. | Ultima Hora

0

Der mysteriöse Tod des Bruders eines auf Mallorca lebenden und im legalen Cannabis-Geschäft tätigen britischen Milliardärs beschäftigt die Medien auf der Insel. Der 37-Jährige war nach Informationen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am 26. Juli in der Diskothek "Boomerang" in Magaluf in einen Streit geraten, der außer Kontrolle geriet.

Ähnliche Nachrichten

Der unter Drogen- und Alkoholeinfluss stehende Tourist wollte offenbar mit freiem Oberkörper in das Etablissement. Daraufhin wurde er vom Sicherheitspersonal zur Ordnung gerufen. Die Auseinandersetzung artete in eine Schlägerei aus, in deren Verlauf der 37-Jährige verletzt wurde. Nach dem Eintreffen der Guardia Civil wurde der Mann ins Krankenhaus Son Llàtzer gebracht. Dort starb er unerwarteterweise nach der Einnahme eines Beruhigungsmittels.

Der Bruder des Mannes ist Maximilian White, der zwischen Mallorca und Dubai pendelt und im Geschäft mit medizinischem Cannabis tätig ist. Whites Aktien haben laut der Fachzeitschrift "Forbes" einen Wert von 3,5 Milliarden Euro, der Mann wohnt zeitweise in einem Anwesen in der Serra de Tramuntana.