Die Beamten bei der Durchsuchung der Immobilie in der eine Plantage mit 200 Pflanzen gefunden wurde. | Lokal-Polizei

0

Der National-Polizei und der Lokal-Polizei von Palma ist ein Schlag gegen den illegalen Verkauf von Marihuana auf Mallorca gelungen, denn die Beamten konnten auf einer Plantage in einem Haus im Gemeindegebiet Costix rund 200 erntereife Hanfpflanzen sicherstellen. Auf dem Gelände wurden außerdem mehrere Beutel mit Marihuana für den Konsum und mehr als vier Kilogramm Marihuana für die Herstellung von hochreinem Haschischöl gefunden. Ein 35-Jähriger und ein 37-Jähriger wurden festgenommen.

Den Hinweis auf die Anbaufläche erhielten die Einsatzkräfte bei der Durchsuchung eines bekannten Drogenumschlagplatzes im Gewerbegebiet Polígono de Levante in Palma. Hier fanden die Ermittler mehr als ein halbes Kilo verkaufsfertiges Marihuana. Der Anwohner, ein 43-Jähriger, war bei der Polizei bereits aktenkundig und nach Angaben der Ermittler auch nicht überrascht, sie zu sehen.

Ähnliche Nachrichten

Im Zusammenhang mit den beträchtlichen Mengen an sichergestellten illegalen Substanzen müssen die drei Männer nun mit einer Anklage wegen Gefährdung der öffentlichen Gesundheit und Drogenhandel beziehungsweise dem illegalen Anbau von Marihuana rechnen.