Nahe dem Olivar-Markt wurden die Deutschen angegeriffen. | Ultima Hora

0

Kurioser Raubüberfall mitten im Zentrum von Palma de Mallorca auf deutsche Touristen: Ein in einem Rollstuhl fahrender Niederländer näherte sich nach einer Pressemitteilung der Nationalpolizei am vergangenen Dienstag nahe der Plaça de l'Olivar einem Urlauber-Paar aus der Bundesrepublik und griff es an.

Der 56-Jährige schlug dem 62-jährigen Mann des Paares ins Gesicht, entwendete ihm eine Tasche und floh mit hoher Geschwindigkeit mit seinem Gefährt. Polizisten konnten den Kriminellen wenig später ausfindig machen und festnehmen. Das Opfer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ob es sich bei dem Täter um einen wirklich Gehbehinderten oder einen Simulanten handelte, blieb unklar.

Ähnliche Nachrichten

Die Gegend um die Plaça de l'Olivar wird dieser Tage von besonders vielen Touristen besucht, weil sich hier auch die Fußgängerzone Sant Miquel mit zahlreichen Geschäften befindet. Auch der Markt lockt regelmäßig Besucher an.