Der Vorfall ereignete sich gegen 6 Uhr morgens an der Playa de Palma. | Ultima Hora

0

An der Playa de Palma ist am Samstagmorgen eine Frau durch eine Schusswaffe schwer verletzt worden. Laut einer Pressemitteilung der spanischen Nationalpolizei ereignete sich der Vorfall gegen 6 Uhr morgens.

Mehrere Augenzeugen hatten die Polizei verständigt, nachdem in der Gegend eine Detonation zu hören gewesen war. Am Tatort fanden sie eine 24-jährige Frau vor, die blutüberströmt am Boden lag und eine Schusswunde in der Schulter aufwies. Die angeschossene Frau wurde aufgrund ihrer schweren Verletzungen in das Krankenhaus Son Espases eingeliefert.

Am Tatort entdeckten die Ermittler die Schusswaffe und ein Paket, das derzeit untersucht wird.

Die Beamten stellten weiter fest, dass sich die mutmaßlichen Täter in einem Haus in der Nähe verbarrikadiert hatten. Später versuchten sie aus dem Gebäude zu fliehen. Dabei wurden schließlich ein Mann und eine Frau von den Beamten festgenommen.

Ähnliche Nachrichten

Derzeit untersucht die Polizei die Hintergründe der Tat. Die Festgenommenen müssen sich wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Auch weitere Festnahmen sind nicht ausgeschlossen. Die Ermittlungen laufen weiter.