Die deutschen Senioren krachten mit diesem Skoda-Kleinwagen in das alte Aquädukt bei Son Servera. | UH

0

Ein deutsches Rentnerpaar hat mit seinem Auto bei Son Servera im Osten von Mallorca am Samstagnachmittag unfreiwillig ein historisches Aquädukt zerstört. Die beiden betagten Urlauber krachten mit ihrem Skoda aus noch ungeklärter Ursache gegen die rechte Seite der Brücke, wobei sich ein erheblicher Teil der Struktur löste und zu Boden fiel.

Die beiden Senioren wurden bei dem Crash verletzt und wurden von Krankenwagen in die Klinik nach Manacor gebracht. Der Schaden war so groß, dass Techniker des Inselrats den "Pont den Calet" kurzerhand abrissen.

Die Brücke Pont den Calet nach ihrem Abriss.
Ähnliche Nachrichten

Das Rathaus von Son Servera ließ mitteilen, dass die Brücke wieder aufgebaut werden soll. Allerdings sei es unmöglich gewesen, sie in ihrem jetzigen Zustand zu erhalten, weil sie eine Gefahr für den fahrenden Verkehr darstellte. Bei dem Bau handelt es sich um ein altes Aquädukt, das die Gemeinde Son Servera einst mit Wasser versorgte.